Sonntag, September 24, 2017

Arzneimittelprüfung

Ablauf der Rohstoffprüfung

Ein Zertifikat belegt die Reinheit und Qualität der Ausgangsmaterialien.
Durchführung einer spezifische Identitätsprüfung nach EAB (Europäischem Arzneibuch)
Darüberhinaus werden bei Bedarf weitere Prüfungen vorgenommen (z.B. Gehalt).
Prüfprotokolle werden von Apothekern unterschrieben, womit die Freigabe zur Weiterverarbeitung erfolgt.
Alle geprüften Ausgansstoffe erhalten zur Rückverfolgung individuelle Chargennummern und werden dokumentiert.

 


 

Prüfung von Fertigarzneimitteln

Alle fertigen Arzneimittel werden Stichprobenweise untersucht.

Hierbei ist besonders auf folgendes zu achten:

Unversehrtheit der Verpackung und Inhalt

Korrekte Beschriftung
Vorschriftsmäßiger Beipackzettel
Unbeschädigte Primärverpackung (Glas, Folie, usw.)
Fehlerfreies Aussehen des Inhalts
ausreichendes Verfalldatum
Chargenkontrolle der Blister und Verpackung